QNAP NAS: Volle Festplatte und keine Reaktion mehr

Da ist mir wohl ein Script etwas Amok gelaufen und hat die Festplatten vom Qnap volllaufen lassen. Merkwürdigerweise kann man dann mit so einem Qnap nicht mehr wirklich viel anfangen. Verbindung über das Webinterface oder SSH funktionieren zwar noch, versucht man allerdings Dateien zu löschen, hängt sich das System auf. Die wohl einzige Lösung ist etwas unschön, aber funktioniert.

  • Qnap ausschalten (Stecker ziehen, da shutdown Befehle ignoriert werden)
  • Alle Festplatten ausbauen
  • Qnap einschalten
  • Kurzen und langen Piepton abwarten (kann ca. eine Minute dauern)
  • Alle Festplatten wieder rein
  • Per SSH mit dem NAS verbinden. Benutzer: admin, Passwort: admin. (Das NAS besorgt sich per DHCP eine andere als die konfigurierte IP. Entweder im Log des DHCP-Servers nachschauen oder den QNAP QFinder verwenden)
  • Per SSH: storage_boot_init 2
  • cd /share/MD0_DATA
  • Mit rm einige Dateien löschen
  • reboot

Nach dem Neustart ist das NAS wieder über die konfigurierte IP erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.